Kirchengeschichte 

 

 

Es begann 1947

Nach dem 2.Weltkrieg gelangten zahlreiche Flüchtlinge und Vertriebene aus Schlesien, Ostpreussen und anderen Gebieten Deutschlands nach Langelsheim. In diesen schlechten Zeiten, als viele Familien auseinandergerissen waren und Hunger und Not herrschten, sehnte man sich nach dem vertrauten Glauben und seiner Heimat. Die Frauen, Kinder  und Alten versammelten sich zum Gebet und Gottesdienst im Hotelzimmer, dem Filmpalast oder dem privaten Raum.                      

Gelegentlich zu den Hochfesten durften die Katholiken die Räume der evangelischen Kirche nutzen.

Bereits 1950 bemühte man sich um ein eigenes Grundstück für eine Kirche und mit vereinten Kräften war der Bau in Stein-Holz-Leichtbauweise rasch vollendet. Zu Fronleichnam 1951 wurde das Kirchengebäude geweiht.

Der erste katholische Priester der Herz-Mariä-Kirche war Pfarrer Westphal 1947-1958.